Global

‡ In these countries please contact our distributor

Wundheilungsstörung behandeln: Einsatzgebiete für PICO 14

Mit dem kanisterlosen Unterdruck-Wundtherapiesystem PICO 14 können PatientInnen mit schlecht heilenden Wunden oder postoperativen Wundheilungsstörungen effektiv und unkompliziert versorgt werden. Mit der leistungsstarken Therapieeinheit wird die Anwendung auch bei größeren Wunden unterstützt.1

Wann empfiehlt sich die Anwendung von PICO 14?

Die Vakuumversiegelung mit PICO 14 hilft, nässende, chronische und schlecht heilende Wunden schneller zu verschließen. 

PICO 14 eignet sich zur Behandlung von Wundheilungsstörungen, z.B. bei folgenden Indikationen:

  • Ulcus cruris venosum
  • Diabetisches Fußulcus / diabetisches Fußsyndrom
  • Dekubitus
  • Sinus pilonidalis
  • Akute und chronische Wunden
  • Kontaminierte und infizierte Wunden
  • Traumatische Wunden
  • Subakute und klaffende Wunden (z.B. Wunddehiszenz)
  • Verbrennungen zweiten Grades
  • Hautlappen und –transplantate
  • Tiefe Wunden2

Kontraindikationen

Verwenden Sie PICO 14 nicht, wenn bei Patienten eine der folgenden Kontraindikationen vorliegt:

  • Unbehandelte Osteomyelitis
  • Freiliegende Arterien, Venen, Organe oder Nerven
  • Nekrotisches Gewebe mit Vorliegen von Schorf
  • Bösartige Tumore in der Wunde (außer bei palliativer Versorgung zur Erhöhung der Lebensqualität)
  • Nicht-enterische und nicht-explorierte Fisteln
  • Freiliegende anastomotische Stellen

Patienten- und wundspezifische Kriterien für eine Wundheilungsstörung

Wundheilungsstörungen können unterschiedliche Gründe haben. So kann die sekundäre Wundheilung nach einer OP zu lange dauern, oder es kann eine Wundinfektion vorliegen.

Es ist nicht immer eindeutig, ob bei Patienten eine schlecht heilende Wunde vorliegt. Doch bestimmte patienten- und wundspezifische Kriterien begünstigen das Auftreten von Wundheilungsstörungen.

Patientenspezifische Kriterien:

  • Kardiovaskuläre Erkrankungen3
  • Dermatologische Erkrankungen3
  • Endokrinologische Erkrankungen,
    z.B. Diabetes mellitus3,4
  • Nährstoffmangel3,4
  • Rauchen4
  • Rheumatoide Arthritis
  • Alkoholabusus4
  • Adipositas4
  • Medikation4
  • Alter4
  • Prädisposition für Wundheilungsstörungen4

Wundspezifische Kriterien:

Dauer:

Die Wunde besteht seit sechs Wochen und zeigt auf die bestehende konventionelle Therapie keine oder nur eine sehr langsame Heilungstendenz (auch chronische Wunden).

Größe und Tiefe:

Die Wunde ist sehr groß bzw. tief oder es besteht eine Wunddehiszenz, sodass die Versorgung mit einem konventionellen Wundverband schwierig oder nur unter extremem Kostenaufwand möglich ist.

Exsudatmenge:

Bei nässenden Wunden ist die Exsudation so hoch, dass ein konventioneller Verband einen sehr häufigen Wechsel zur Folge hätte (ein- oder mehrmals täglich).

Wann ist PICO 14 geeignet?

 

Um herauszufinden, ob Ihr Patient an einer schwer heilenden Wunde leidet, können Sie den Behandlungspfad für den Einsatz der Vakuumversiegelungstherapie zu Rate ziehen.

Auch bei Wundinfektionen unterstützt PICO 14 die Wundheilung, da mithilfe der Vakuumversiegelung Exsudat mitsamt Bakterien aktiv aus der Wunde entfernt werden.

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Applikation von PICO 14.

Hier finden Sie ein ausführliches Anwendungsbeispiel.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einsatz von PICO 14?

Ziehen Sie die kanisterlose Unterdruck-Wundtherapie mit PICO 14 schon nach 4 bis 6 Wochen in Betracht:

Eine frühere Intervention mit PICO-sNPWT hat den Anteil an heilenden Wunden/Wunden mit günstigem Heilungsverlauf erwiesenermaßen erhöht5 (lesen Sie hier mehr zu Evidenz und Vorteilen).

Heilungsraten nach Wunddauer:

Die Studie von Dowsett et. al. zeigt, dass Sie fast dreimal bessere Heilungsraten erzielen können, wenn Sie Wunden mit PICO behandeln würden, bevor sie drei Monate alt sind; dies gilt im Vergleich zur Behandlung von Wunden, die älter als 1 Jahr sind.5

 

Sie möchten für das Wundmanagement bei Ihren Patienten die kanisterlose PICO-Wundtherapie nutzen? Nehmen Sie Kontakt mit unserem Außendienst auf.  


Seit Oktober 2020 ist die Kostenerstattung der ambulanten Vakuumtherapie per EBM-Ziffer möglich. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Hier finden Sie Informationsmaterialien zur Unterdruck-Wundtherapie mit PICO 14 für medizinisches Fachpersonal sowie eine umfangreiche Patientenbroschüre als Download.    

 

Referenzen

1.Smith & Nephew 2018. PICO v2 (PICO7 and PICO14) Indicator Activation Test Report. Interner Bericht. RD/18/133.
2.Smith & Nephew 2018. The review of evidence supporting the use of PICO in wounds ≥2cm in depth. Interner Bericht EO AWM. PCS230.001 v2.
3.Guest JF., et al. The health economic burden that acute and chronic wounds impose on an average clinical commissioning group/health board in the UK. J WoundCare.2017;26(6):292-303.
4.Anderson K, Hamm RL. Factors that impair wound healing. J Am Coll Clin Wound Spec 2012;4(4):84-91.
5.Dowsett C, Hampton J, Myers D, Styche T. Use of PICO to improve clinical and economic outcomes in hard-to-heal wounds. Wounds International. 2017;8, p 53–58.