Global

‡ In these countries please contact our distributor

Das Sprunggelenk

Das gesunde Sprunggelenk

Das gesunde obere Sprunggelenk

Das Sprunggelenk ist das am stärksten belastete Gelenk des menschlichen Körpers. Bereits beim normalen Gehen muss es bis zum Siebenfachen des individuellen Körpergewichtes tragen.

Das obere Sprunggelenk setzt sich aus dem unteren Anteil des Schienbeins (Tibia), dem Außenknöchel und dem Sprungbein (Talus) zusammen und ist ein sogenanntes „Scharniergelenk“: Es ermöglicht das Heranziehen, Strecken und Drehen des Fußes in einem Bewegungsumfang von ca. 70°. Bänder, Sehnen und die Gelenkkapsel halten das Gelenk zusammen und geben ihm Stabilität. 

Die Erkrankungen

Das kranke obere Sprunggelenk

Arthrose bezeichnet den allmählichen Verschleiß der Gelenkoberflächen, d.h. die schützende Knorpelschicht wird irreparabel zerstört. Die Knochen reiben im Gelenk aufeinander, nutzen sich ab und verformen sich. Die Folge ist starker Schmerz.

Das Alter und die generelle Gelenkabnutzung, aber auch Fehl- und Überbelastungen, (rheumatische) Gelenkentzündungen, Unfälle und Verletzungen wie frühere Brüche des Sprunggelenks oder auch angeborene Fehlstellungen können Ursachen für eine Arthrose sein.

An einer Arthrose des oberen Sprunggelenks leiden häufig Menschen, die eine die unteren Extremitäten belastende Sportart ausüben, z.B. Landstreckenläufer, Ballkontaktsportler.