Global

‡ In these countries please contact our distributor

RI.HIP NAVIGATION

Übersicht

Kontrolle behalten. Besser werden

Mit steigenden Patientenerwartungen wird es wichtiger denn je, eine individualisierte Komponentenausrichtung zu liefern.


RI.HIP NAVIGATION ermöglicht dem Chirurgen eine Beurteilung der individuellen Beckenkippung des Patienten, eine vorausschauende Ansicht des postoperativen AP-Röntgenbildes im OP und eine digitale Messung der Beinlängen- und Offsetänderungen.

Kontrolle durch patientenspezifische Pfannenplatzierung

  • Kompensieren Sie die Beckenkippung
  • Zeigt in Echtzeit die Pfannenausrichtung auf dem präoperativen AP-Röntgenbild an und simuliert das postoperative Röntgenergebnis
  • Sorgt für Sicherheit und kontrolliert Ausreißer

Kontrolle über Beinlänge und Offset

  • Ermöglicht eine genauere Messung der Beinlänge und der Offset-Veränderung im Vergleich zur herkömmlichen Technik1-3
  • Femorale Referenz ohne Pins
  • Nur zwei Registrierungsschritte erforderlich
  • Verfügbar als eigenständige Messung oder mit Pfannenpositionierung

Kontrolle über Ihre Zeit mit vereinfachter Registrierung1*

  • Sie können die Beckenkippung sowie die Beinlänge und den Offset genau kontrollieren und trotzdem Ihre gesamte Hüftoperation in nur etwas mehr als 30 Minuten für die einfachsten Fälle durchführen4

Mehr Return on Invest

Die Literatur zeigt, dass eine Verbesserung der Patientenzufriedenheit zu höheren Erstattungssätzen für das Krankenhaus und einer stärkeren Patientenbindung führen kann.5-6

RI.HIP NAVIGATION ist für das Krankenhaus oder Chirurgische Ambulanzen konzipiert, wobei Kosteneffizienz und Skalierbarkeit oberste Priorität haben.

  • Bildfreie Technologie, kein CT erforderlich
  • Plattform mit kleiner Grundfläche
  • Skalierbare Plattformlösungen mit zusätzlichen Navigations- oder roboterbasierten TKA-Anwendungen
  • Optionale digitale Integration in EMR, PACS und PROMS

Mehr reproduzierbare Ergebnisse

  • Reduzieren Sie Ausreißer**
  • Verbessern Sie die Positionierung des Acetabulums und erreichen Sie eine konsistentere Wiederherstellung der Beinlänge im Vergleich zu herkömmlichen Techniken1-3


Bessere Performance mit POLAR3♢7
Polarstem

  • POLARSTEM zementfreier Schaft
  • OXINIUM mit XLPE
  • R3 Acetabular System​
  • 98% Überlebensfähigkeit8
  • 35% signifikant geringeres Revisionsrisiko im Vergleich zu allen anderen zementfreien Schäften (p<0.001)8
  • Signifikant höhere Patientenzufriedenheit und bessere PROMs im Vergleich zum Klassendurchschnitt bei zementfreien Schäften (p<0.001)8

Erfahren Sie mehr über RI.HIP NAVIGATION:

RI.HIP NAVIGATION Sales Sheet

RI.HIP NAVIGATION Lateral Position Surgical Technique

RI.HIP NAVIGATION Supine Position Surgical Technique

 

Referenzen
1. Clavé A, Fazilleau F, Cheval D, Williams T, Lefèvre C, Stindel E. Comparison of the reliability of leg length and offset data generated by three hip replacement CAOS systems using EOS™ imaging. In Orthopaedics & Traumatology, Surgery & Research. 2015;101:647-653.​
2. Renkawitz T, Sendtner E, Schuster T, Weber M, Grifka J, Woerner M. Femoral Pinless Length and Offset Measurements During Computer-Assisted, Minimally Invasive Total Hip Arthroplasty. J Arthroplasty. 2014;29(5):1021–1025.​
3. Ulivi M, Orlandini L, Pascale W, Consonni O, Sansone V. Intraoperative Validation of Navigated Limb Measurements in THA Using a Pinless Femoral Array. J Arthroplasty. 2014;29(5):1026–1029.
4. Davis ET, Schubert M, Wegner M, Haimerl M. A New Method of Registration in Navigated Hip Arthroplasty Without the Need to Register the Anterior Pelvic Plane. J Arthroplasty. 2015;30:55-60.​
5. Lyu H, Wick E, Housman M, Freischlag J, Makary M. Patient satisfaction as a possible indicator of quality surgical care. JAMA Surg. 2013;148:362–367.
6. Otani K, Waterman B, Faulkner K, Boslaugh S, Burroughs T, Dunagan W. Patient satisfaction: focusing on “excellent”. J Healthc Manag. 2009;54:93–102.
7. National Joint Registry for England, Wales and Northern Ireland: POLARSTEM cementless (Oxinium/XLPE/R3 cup) bespoke summary report. 14 August 2019. Available at: http://bit.ly/POLAR3_Aug2019
8. National Joint Registry for England, Wales and Northern Ireland: POLARSTEM cementless (Oxinium/XLPE/R3 cup) bespoke summary report. 14 August 2019. Available at: http://bit.ly/POLAR3_Aug2019
*Die angegebenen Referenzen beziehen sich auf frühere Versionen der Hüftnavigation, auf denen RI.HIP NAVIGATION aufbaut.
**Ausreißer sind definiert als Pfannen außerhalb der am häufigsten verwendeten sicheren Zone, der Lewinnek Safe Zone. Die Lewinnek Safe Zone beschreibt einen Bereich von 40°±10° für die Pfanneninklination und 15°±10° für die Pfannenanteversion, für den (Lewinnek et al. 1978) eine verringerte Wahrscheinlichkeit einer postoperativen Luxation gefunden wurde. Daher wird dieser Bereich weiterhin als Zone für eine sichere Pfannenplatzierung in Bezug auf die Dislokation angesprochen. Trotz Bedenken hinsichtlich ihrer Gültigkeit ist die Lewinnek Safe Zone immer noch die am häufigsten verwendete sichere Zone für die Pfannenplatzierung, die in der Literatur behandelt wird.