Global

‡ In these countries please contact our distributor

IODOSORB Salbe/Micro-Pellets

Cadexomer Salbenverband mit Iod

Übersicht

Iodosorb Banner 1


IODOSORB Salbe und Micro-Pellets sind zur Anwendung bei chronischen, exsudierenden Wunden geeignet. Die reinigenden Eigenschaften der Salbe/Micro-Pellets verringern die bakterielle Belastung in Wunden und unterstützen eine schnelle Heilung. Beide Produkte geben kontinuierlich Iod an die Wunde ab. Überschüssige Wundflüssigkeit und Zelltrümmer werden aus der Wunde entfernt. IODOSORB nimmt auf der Wunde eine weiche gelartige Konsistenz an. Das gebildete Gel schafft ein idealfeuchtes Wundheilungsmilieu, das den Heilungsprozess der Wunde beschleunigt - steril.

Details

Eigenschaften und Nutzen

IODOSORB Salbe und Micro-Pellets geben kontinuierlich und bedarfsgerecht Iod an die Wunde ab.1,2,8,9 Überschüssige Wundflüssigkeit und Zelltrümmer werden aus der Wunde entfernt und Bakterien auf der Wundoberfläche reduziert.1,3,7,10,12,13 Iodosorb nimmt dabei eine weiche gelartige Konsistenz an. Das gebildete Gel schafft ein idealfeuchtes Wundheilungsmilieu, das den Heilungsprozess der Wunde beschleunigt.

  • Reinigt die Wunde durch antiseptische Langezeitwirkung1,2,3,4
  • Stimuliert die Granulation und unterstützt somit schnelles Zuwachsen der Wunde1,2,4,5
  • Wirksam gegen ein breites Keimspektrum, auch MRSA1,3,7,10,11,12,13
  • Antiseptische Langzeitwirkung durch Cadexomer-Iod-Komplex
  • Geruchsreduktion in der Wunde2,7,14
  • Reduziertes Schmerzempfinden in der Wunde
  • Reduziert signifikant die Grösse von Geschwüren1,6
  • Kann auf infizierten Wunden angewendet werden2,10
  • Latexfreie Formulierung


Anwendungsgebiete

IODOSORB Salbe/Micro-Pellets ist für die topische Behandlung chronisch exsudierender Wunden indiziert. IODOSORB Salbe/Micro-Pellets kann unter einem Kompressionverband angewendet werden. IODOSORB Salbe/Micro-Pellets kann zur Behandlung infizierter Wunden verwendet werden. In diesem Fall soll die Kontrolle und weitere Behandlung der Infektion in Übereinstimmung mit lokalen klinischen Protokollen erfolgen.

Bestellinformationen

Artikelnr. Abmessung Pharmacode Inhalt/
Versandeinheit          
Inhalt/Original-
packung (OP)
Salbe
66001298   4 x 10 g 7564237 240 Stück (120 OP) 4 Stück
66001297   2 x 20 g 3720083 240 Stück (120 OP) 2 Stück
66001299   1 x 40 g 3720114 225 Stück (225 OP) 1 Stück
Mikro-Pellets
66001286   3 g 3720054 1232 Stück (176 OP) 7 Stück

Referenzen

1 Skog E, Arnesjo B, Troeng T, et al A randomised trial comparing cadexomer iodine and standard treatment in the outpatient management of chronic venous ulcers. Br J Dermatology (1983) 109, p77-83.
2 Sundberg J and Meller R. A retrospective review of the use of cadexomer iodine in the treatment of chronic wounds. Wounds (1997), 9(3): p 68-86.
3 Troeng T, Skog E, Arnesjo B et al. In Cadexomer iodine. Fox JA, Fischer H (eds) (1983) p43-50.
4 Holloway GA, Johansen KH, Barnes RW et al. Multicenter trial of cadexomer iodine to treat venous stasis ulcer. West J Med, (1989 Jul), 151, p35-38.
5 Hansson C. The effects of cadexomer iodine paste in the treatment of venous leg ulcers compared with hydrocolloid dressing and paraffin gauze dressing. Int J Dermatology (1998) 37: p390-396.
6 Moberg S, Hoffman L, Grennert M et al. A randomised trial of cadexomer iodine in decubitus ulcers. J Am Geriatrics Soc. (1983).31 p462-465.
7 Lindsay G, Latta D, Lyons KGB et al. A study in general practice of the efficacy of cadexomer iodine in venous leg ulcers treated on alternate days. Acta Therapeutica (1986) 12, p141-148.
8 Drolshagen C and Schaffer D. Use of absorbent antimicrobial and viscous hydrogel to manage ulcers secondary to peripheral vascular disease. Poster presented at the (1999) Symposium on Advanced Wound Care, Anahiem.
9 Drosou A, Falabella A, Kirsner MD. Antiseptics on Wounds: An area of controversy. Wounds (May 2003), Vol 15 no 5, p149-166.
10 Johnson A. A combative healer with no ill effect. Iodosorb in the treatment of infected wounds. Professional Nurse (Oct 1991) p60-64.
11 Falanga V. Care of venous leg ulcers. Ostomy/wound Management (1999) 45 (suppl 1A) p33S-43S.
12 Salman H and Leakey A. A report to Smith & Nephew Medical Ltd. The in-vitro activity of silver Sulphadiazine and cadexomer iodine against recent clinical isolates of methicillin-resistant Staphylococcus aureus, methicillin-resistant coagulase-negative staphylococci and Pseudomonas aeruginosa. Report number 194-03-01 (March 2001).
13 Mertz PM, Davis SC, Brewer LD et al. Can Antimicrobials be effective without impairing wound healing? The evaluation of a cadexomer iodine ointment. Wounds (1994), 6(6), p184-193.
14 Steele K, Irwin G and Dowds N. Cadexomer iodine in the management of venous leg ulcers in general practice. The Practicioner (1986) 230 p63-68.

Konsens-Leitlinien

10 Experten, 10 Empfehlungen, 1 Konsens

10 internationale Biofilm-Experten aus verschiedensten wissenschaftlichen und klinischen Disziplinen haben sich auf eine Reihe von Empfehlungen verständigt, die darauf abzielen, mehr Klarheit und Orientierung hinsichtlich der Kernfragen des Verständnisses, der Diagnose und der Behandlung von Biofilm in Wunden zu schaffen.

Konsens-Leitlinien für die Identifizierung und Behandlung von Biofilm in chronischen, nicht heilenden Wunden

Prof. Gregory Schultz, Dr. Randy Wolcott, Prof. Thomas Bjamsholt, Dr. Matthew Malone, Prof Masahiro Tachi, Terry Swanson, Prof. David Leaper, Prof. Paul Stoodley, Dr. Garth James, Dr. Andrew McBain.



Lesen Sie die Zusammenfassung (PDF)

                      

 Weshalb ist ein Konsens nötig?

  • Widersprüchliche Meinungen über Biofilm in chronischen Wunden können zu inadäquaten Behandlungen führen
  • Aufklärung zur Unterscheidung von Fakten und Fikition sowie Verbesserung des Biofilm-Verständnisses
  • Verknüpfung von wissenschaftlichen Biofilm-Erkenntnissen und klinischer Realität
  • Klare Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung von Biofilm in chronischen Wunden
  • Schlüsselkriterien zur Bestimmung der wirksamsten Biofilm-Behandlungsmethoden